TMC Handout
Demo Anfragen
MIDOCO-Web-Header-BG

Interview mit Anne-Kathrin Geuppert über TAD - Multi-Channel Content für den Reisevertrieb

Jörg Hauschild
08.09.2021 16:00:44
Quotes-Anne-Kathrin-Geuppert

Es ist ein Teil der MIDOCO Group Strategie Reisevermittler für Multi-Channel Content zu rüsten. Genau das tut auch TAD.  Eine Partnerschaft zweier Unternehmen mit dem Ziel Expedienten das Leben leichter zu machen. Wir haben mit Anne-Kathrin Geuppert, Head of Business Development Travel (EMEA), gesprochen.

Kann man TAD als «NDC Aggregator» bezeichnen?
Ich würde es anders bezeichnen, da TAD weit mehr kann als NDC bereitzustellen. TAD bietet einen Zugang zu GDSs und 3rd Parties wie NDC Airline APIs, Low Cost Carriern sowie Hotel & Car Aggregatoren. Schlussendlich ist TAD eine Reisevertriebsplattform, die das Ziel hat, den benötigten Content für die Expedienten zentral zur Verfügung zu stellen und entsprechend die End-to-End-Prozesse effizient abzubilden. Da liegt oft der Hase im Pfeffer.

Wofür steht TAD?
TAD steht ganz einfach für Travel Agent Desktop.

Was sind die Zielgruppen?
Zielgruppen sind Reisebüros / TMCs und insbesondere natürlich deren Expedienten.

Wie funktioniert die Integration von Profildaten mit Umbrella?
Vorne weg gesagt: Strukturierte Profildaten sind in einem effizienten End-to-End-Prozess das A und O. Deshalb haben wir die Profildaten von Umbrella über deren API umfänglich integriert. In einem Angebots- und Buchungsprozess bedienen wir uns dann dieser Daten und legen diese entsprechend gewisser Regeln in der TAD Oberfläche vor.

Was ist der USP von TAD?
Die zentralen USPs des Systems, ermöglicht durch viele verschiedene Funktionen, sind die Flexibilität und der effiziente End-to-End-Prozess und die darin enthaltene Automatisierung der Schritte.
1_PASS_Travel_Agent_Desktop_Grafik
Das hört sich vielleicht nach nicht viel an, aber da steckt eine Menge drin. Zur Flexibilität gehört z.B. die Anpassbarkeit auf die individuellen Kundenbedürfnisse und die einfache Integrierbarkeit weiterer Partner und Schnittstellen. Die Erfahrung aus der Vergangenheit zeigt, dass kaum ein Reisebüro dem anderen gleicht. Deshalb war und ist es Ziel unserer Travel-Plattform, diese Flexibilität bestmöglich abzubilden.

Ein End-to-End-Prozess teilt sich in viele Sub-Prozesse auf. Ein Prozessschritt ist natürlich die intelligente Integration der Profildaten, ein anderer ist z.B. die Abbildung des Availability-Buchungsworkflows über alle Kanäle hinweg. Nicht alle angeschlossenen Schnittstellen ermöglichen eine Availability-Abfrage und damit dieser Workflow weiterhin unterstützt werden kann, bilden wir dies in einem extra entwickelten Hintergrundprozess ab. Unser Ziel ist es, unsere Kunden langfristig erfolgreicher zu machen und dazu gehört auch die permanente Optimierung/Weiterentwicklung von TAD. Insofern schätzen wir den Input unsrer Kunden und Partner sehr.

Hier ein erklärendes Video zu TAD, welches wir als NDC-Partner der Lufthansa Group erstellt haben:


Gibt es bereits Referenzkunden/Pilotkunden?
Absolut. TAD ist gemeinsam mit dem globalen Franchisesystem Lufthansa City Center (LCC) entwickelt worden. Unter dem Namen Bridge-IT ist das Tool bei den LCC-Büros seit 2018 fester Bestandteil der Buchungstechnologie. Im Juni 2021 haben wir TAD als Produkt lanciert und weitere Kunden, die ich aktuell noch nicht namentlich nennen darf, sind gerade dabei unsere Technologie einzuführen.

Was sind eure vertrieblichen Ziele für TAD?
Welteroberung! Natürlich nur da, wo wir auch Mehrwerte liefern können, sonst wird man mit einem Produkt auch nicht erfolgreich sein. Jeder Markt muss dazu individuell betrachtet werden. Mit TAD sind wir im DACH-Markt gestartet, aber generell ist unsere Travel-Plattform bereits global im Einsatz und aus nahezu allen Teilen der Erde werden Buchungen über unsere Technologie abgewickelt.

Wer ist PASS? Was zeichnet das Unternehmen aus?
PASS ist ein mittelständisches, internationales Software-, Cloudservice- und IT-Beratungshaus mit Hauptsitz in Aschaffenburg (bei Frankfurt). Dieses Jahr wird 40-jähriges Firmenjubiläum gefeiert (wobei sich aufgrund von Corona das Feiern leider in Grenzen hält). Über 600 Mitarbeiter freuen sich die Digitalisierung in Großkonzernen, Mittelstand und Start-ups u.a. aus der Digitalen Wirtschaft, der Finanzindustrie, der Versicherungswirtschaft, der Reiseindustrie, der Telekommunikation, der öffentlichen Verwaltung und dem Sport voranzutreiben. Die Gesamtstrategie von PASS lautet „Für eine bessere digitale Welt“.

PASS zeichnet sich insbesondere durch seine Digitalisierungs- und Technologiekompetenz, die Sicherheit und Zuverlässigkeit seiner Anwendungen sowie den hohen Qualitätsanspruch aus. Zudem engagiert sich PASS sowohl für den Spitzensport in der Region als auch für die Förderung von nachhaltigen Projekten für Jugendliche.

Was war bis jetzt dein bemerkenswertestes Reiseerlebnis?
Im Nachhinein war ich unglaublich dankbar, dass wir es im Februar 2020 noch für einen Monat nach Hawaii geschafft haben, bevor COVID-19 das Reisen nahezu zum Erliegen gebracht hat. Naiv hatte ich noch vor der Reise gedacht, danach ist das Thema wieder vom Tisch, aber dem war leider ja nicht so.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Alle Artikel über NDC

Verpassen Sie keine neuen Artikel

Noch keine Kommentare veröffentlicht.
Trauen Sie sich!