TMC Handout
Demo Anfragen

Amadeus Rail Innovation Forum - Bahnreisen sind am Zug

04.11.2019 16:08:58

Vor kurzem fand in Nizza das Amadeus Rail Innovation Forum statt. Kernthema des Treffens war die Buchbarkeit von Bahnreisen. Zahlreiche Experten auf diesem Gebiet waren bei Amadeus zu Gast, um über die Zukunft von Bahnreisen zu sprechen.

Die laufenden Diskussionen um den Klimawandel öffnen den Raum für alternative Mobilitätsanbieter. So bekommen Bahnreisen ihren Platz bei Diskussionsforen, wie dem Amadeus Rail Innovation Forum. Die Klimadiskussion steigert die Nachfrage nach Bahnangeboten im Markt. Doch in vielen Bereichen werden die Agenturen relativ schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Bahnreisen lassen sich grundsätzlich leicht buchen. Privatpersonen, wie auch Agenturen, stoßen vor allem bei größeren Volumina und internationalen Verbindungen, schnell an die Grenzen des Machbaren.

Wo liegt die Problematik?

Die Buchbarkeit von Bahntickets ist sehr fragmentiert. Bahnreisen mit den großen Bahnbetreibern sind relativ einfach zu buchen; beispielsweise läßt sich eine Verbindung von Hamburg oder London nach Paris gut buchen, da es Vereinbarungen und Datenaustausch zwischen den Bahnbetreibern gibt. Bei Verbindungen durch mehrere Länder wie Hamburg-Lissabon oder vollständig im Ausland liegende Verbindungen wie St. Petersburg-Moskau wird es schwierig. Am Ende geht es darum, den manuellen Aufwand niedrig zu halten und nicht für jeden Leistungsträger Insellösungen in der Agentur zu betreiben.  Vor allem mit Hinblick auf Reporting und Midoffice-Prozesse führen viele Insellösungen zu erhöhtem Aufwand. Ganz schnell wird im Geschäftsreisebereich dann auch die Bahn als Alternative schwierig.

Ein kurzer Überblick der Möglichkeiten

Amadeus stellt sich dieser Herausforderung und arbeitet mit unterschiedlichen Partnern wie MIDOCO an Lösungen für die Vereinfachung der Buchung von Bahntickets.

Derzeit gibt es von Seiten Amadeus drei Ansätze

Eigene Buchungsmaske in Amadeus

Die Bahn in Deutschland betreibt NVS. NVS ist die Buchungsmaske der Deutschen Bahn innerhalb von Amadeus. Der Vorteil der NVS-Schnittstelle ist, dass die Buchung in einem separaten Interface Record (BIR) übermittelt wird und in diesem Format in Amadeus und z.B. in MIDOCO weiterverarbeitet werden kann. Der Nachteil: Nur der nationale Content inklusive aller Angebote ist garantiert verfügbar. Abhängig von den Vereinbarungen der internationalen Partner sind internationale Verbindungen einschränkt (bspw. keine Sonderangebote) buchbar. Ein weiteres Problem dieses Ansatzes ist, dass nicht alle Bahn Anbieter eine Integration dieser Art betreiben oder überhaupt anstreben. Besonders für kleinere Bahnanbieter ist die Entwicklung einer solchen Applikation zu aufwendig.

Rail Display

Auf Rail Display sind die gesamten Angebote der Bahn-Anbieter dargestellt, sofern diese mit Rail Display eine Vereinbarung haben. Hiermit lässt sich der gesamte Content eines Bahn-Anbieters buchen. Einer der wichtigen Vorteile ist, dass ein AIR Datensatz erstellt wird. Damit wird der Datentransfer zu Partnersystemen, wie MIDOCO und auch Amadeus Reporting, erleichtert. Leider lässt sich Rail Display nicht im eigenen Land für Buchungen des eigenen nationalen Bahnanbieters anwenden. Eine Agentur in Deutschland kann keine Reisen mit der Deutschen Bahn über Rail Display buchen. Das geht nur über die NVS-Schnittstelle. Zudem ist es so, dass jede Agentur mit jedem Leistungsträger in Rail Display einen eigenen Agenturvertrag abschließen muss. Das führt zu einem erheblichen Aufwand. Hinzu kommen nationale Spezifika. Der große französische Bahnbetreiber SNCF bietet seinen Agenturvertrag nur in Französisch an und hat dazu noch individuelle Konditionen. Die deutsche Agentur würde in diesem Fall einen französischen Agenturvertrag unterzeichnen müssen.

RailGo

RailGo ist eine Buchungsplattform, die vor allem entlegene Bahnleistungsträger leichter zugänglich machen möchte. Die Seite vereinfacht bspw. Buchungen bei der ukrainischen Bahn außerhalb der Ukraine. Der Nachteil dieser Lösung ist, dass es keine standardisierte Datenlieferung aus dem System in Form eines Interface Records gibt. Damit führt dieser Ansatz zu erheblichen Herausforderungen im Midofficebereich. MIDOCO und Amadeus arbeiten daran einen entsprechenden Interface Record Standard zu entwickeln.

Weitere Anbieter

Evolvi und Trainline

Es gibt noch weitere Unternehmen, die sich auf die Buchbarkeit von Bahnreisen fokussieren.  Zu nennen wären Evolvi und Trainline. Evolvi hat zum Ziel, die in England ansässigen Bahnbetreiber unter einem Dach leicht buchbar zu machen. Alle nationalen Bahnsysteme habe ihre eigenen Besonderheiten. Das ist auch sicherlich einer der Vorteile, den Evolvi für Großbritannien mit sich bringt. Sie kennen sowohl den britischen Bahnmarkt als auch den Geschäftsreisemarkt gut und können ihr System darauf abstimmen. Leider ist damit auch der Nachteil klar: Das System bietet dies nur in Großbritannien an. Ein System also, das eigene Prozesse im Midoffice braucht. MIDOCO bietet für diese Problematik eine Lösung, da MIDOCO einzelne Leistungsträger direkt anbinden kann und somit die Prozesslandschaft im Midoffice schlank hält.

Trainline vereinfacht die internationale Buchbarbarkeit von Bahnreisen, in dem das Unternehmen - wie Rail Display - Bahnangebote bündelt und buchbar macht. Da Trainline seine Inhalte von den Bahnbetreibern bezieht das Serviceangebot abängig vom Content der Bahnbetreiber.

Verpassen Sie keine neuen Artikel

Noch keine Kommentare veröffentlicht.
Trauen Sie sich!